Grundschule am Barbarossaplatz [07G18]

Navigation

Suche

Inhalt

Bewegungsangebot im Rahmen des Programms Stark trotz Corona


12.05.2022 (dh) - Seit dem 28.4.22 findet das Bewegungsangebot der Held*innen-werkstatt bei uns in der Turnhalle statt.
Dieses Projekt wird über das Programm Stark trotz Corona finanziert und richtet sich an Schüler*innen der 3. und 4. Klasse.
  
Wir freuen uns sehr, dass Rian Simmet den Kindern Spaß an der Bewegung vermittelt, sie in ihrem Vertrauen in den eigenen Körper bestärkt und immer neue Bewegungsanreize schafft.



 
 Behutsam werden die Kinder an den Parkoursport herangeführt. Es geht in die Höhe und in die Weite. Auf spielerische Weise werden Hindernisse mit viel Kreativität überwunden. Alle dürfen ihren ganz eigenen Weg dafür finden. Es wird Kraft gebraucht und Ausdauer, es werden Bedenken überwunden und kleine Erfolge gefeiert – und zwischendurch wird auch mal Fangen gespielt.  
Wir hoffen sehr, dass das Projekt alle Teilnehmenden stärkt und ihnen viel Freude bringt! 

Ein großer Dank geht an Rian Simmet und die Held*innenwerkstatt, die dieses Projekt mit ihrem Engagement ermöglichen!
 
  

Wayang-Kardus-Parade

     

07.05.2022 (kf, Foto: zm) - Mit einer von lautem Getrommel, Gerassel und Geschepper begleiteten Parade über den Schulhof wurden am Freitag, den 07. Mai die Wayang Kardus nach Kassel zur Documenta verabschiedet. 
Wir wünschen ihnen viele Besucher dort. 

Dichter*innen-Lesung

04.05.2022 (kf) - Vor den Osterferien haben sich die Kinder der Jül-Klassen während der Gedichte-Epoche mit Gedichten beschäftigt.
Sie haben Gedichte gelesen, vorgetragen, dazu gemalt und sie szenisch umgesetzt.

Und sie haben 
selbst Gedichte als Reimgedichte, Akrostichen, Elfchen und Treppengedichte gedichtet – alleine, in Partner- und Gruppenarbeit.

In jeder Klasse ist auch ein Klassengedicht entstanden.
   
 Für die Klassen JüL a, b und c wurden nun viele dieser Gedichte den Kindern von Herrn Sander wunderbar vorgetragen.

Stolz erfüllte die Gesichter der Dichterinnen und Dichter, wenn sie ihre Gedichte erkannten.

Sowohl die Poet*innen als auch der Vorleser ernteten tosenden Applaus

Dankeschön Herr Sander!

Einladung zum Elterncafé

Friedensaktionen an unserer Schule

         

29.03.2022 (sr, Foto und Filme so) - Wir haben unsere Klassen mit Friedenstauben geschmückt, um zu zeigen, dass unsere Schule ein friedvoller Ort ist und dass wir allen Menschen auf der Welt ein friedliches Leben wünschen. Auf dem Schulhof haben wir gemeinsam Lieder für den Frieden gesungen und uns zu einem großen Friedenssymbol aufgestellt.


 Friedenstaube
Hevenu Shalom


Wir setzen damit ein deutliches Zeichen für den Frieden und wir denken an alle Menschen, die durch Krieg Bedrohung, tödliche Zerstörung, Vertreibung und Hunger erleiden müssen – in der Ukraine und in vielen anderen Ländern auf der Welt. 
Wir schauen nicht weg und auch nicht einfach zu. Wir werden mit einer großen Gemeinschaftsaktion den notleidenden Menschen aus und in der Ukraine helfen. Die Vorbereitungen laufen bereits. Wie unsere Hilfe aussieht, erfahrt ihr schon bald.

Blitz & Knips: Eine Ausstellung Zum Thema "Freundschaft"

 07.04.2022 (dh) - Seit Anfang dieser Woche läuft eine interaktive Ausstellung zum Thema Freundschaft bei uns im VHG Raum. 
Fünf Schüler der Klasse JüL c haben sich im vergangenen Halbjahr mit dem Thema Freundschaft auseinandergesetzt. Sie haben sich Fragen rund um das Thema ausgedacht und ihre Mitschüler*innen in vielen Hofpausen interviewt.  
Es ist gar nicht so einfach ein Interview zu führen. Schon gar nicht, wenn es um einen herum nur so tobt und spielt. Aber die fünf haben das toll gemacht! Kinder aus den Klassen 1-6 haben sich bereit erklärt an den Interviews teilzunehmen und über ihre Freundschaften zu erzählen. Am Ende des Interviews haben unsere Reporter dann noch Fotos von den Freund*innen gemacht. Das sind richtig schöne Bilder geworden!  
In der Ausstellung können die Klassen nun die Fotos anschauen und dazu eine Toncollage aus den Interviews hören. 
An einer Wäscheleine gibt es eine  
Definition/Erklärung aus dem Klexikon zum Freundschaftsbegriff. Hier findet sich viel aus den Interviews wieder. 
An einer Kommentarwand können sich alle Gedanken machen, was Freundschaft für sie bedeutet.
         
 Es gibt auch eine Fühlbox. Hier sind Gegenstände drin, die mit Freundschaft in Verbindung stehen können. Oben auf der Box gibt es Beschreibungen zu den Gegenständen. Es ist interessant zu hören, welche Bilder und Gedanken in den Kindern aufkommen und welchen Gegenstand sie in die Box gelegt hätten, um diese auszudrücken.  
Die Frage „Wie wichtig ist es dir viele Freunde zu haben?“, können alle mit den Klebepunktenbeantworten. Wenn alle ihren Punkt geklebt haben, ist es bestimmt interessant sich über die unterschiedliche Gewichtung zu unterhalten. 
Es gibt viel zu sehen, zu hören, zu fühlen und zu sagen – Viel Spaß in der Ausstellung! 

Ein großer Dank geht an das Reporterteam  - ihr wart großartig!
  

Wayang Kardus II

    

07.04.2022 (dh) - Nun hatte auch die 5 a das Vergnügen mit Herrn Nugroho an Pappfiguren für die Documenta zu arbeiten. Es war eine super Atmosphäre
Ein Gemisch aus tollen Ideen, Hilfsbereitschaft und viel bunter Farbe führte schlussendlich zu den vielfältigen und kreativen Figuren, die auf den Fotos zu sehen sind. 
Wenn ihr etwas runtergerollt, könnt ihr auch die Werke der JüL b sehen.

  

 

Die JüL c auf Klassenfahrt

29.03.2022 (rvp) - Die Jül c war auf Klassenfahrt in Heiligensee. Wir hatten tolles Wetter und konnten fast die ganze Zeit draußen verbringen. Wir haben den Wald erforscht und in den großen Sanddünen gespielt. In einem Holzbackofen haben wir unser eigenes Brot gebacken. 

             
   
 


Die Nachhaltigkeitswoche der 6 a

28.03.2022 (as, lb) - Am Montag, den 21. März, sind wir in unsere vegetarisch/vegane Nachhaltigkeitswoche gestartet. Alle haben sich bereit erklärt, daran teilzunehmen, denn es war ja unsere Idee gewesen, das mal auszuprobieren. 

 Jede*r wollte etwas zum Klimaschutz beitragen:

  • weniger Fleisch heißt weniger CO2-Ausstoß
  • weniger und/oder weniger lange duschen heißt geringerer Energie- und Wasserverbrauch 
  • Licht ausschalten, wenn man nicht im Raum ist
  • Laufen und Fahrradfahren oder Bus/Bahn statt Auto
  • Reparieren statt wegwerfen
  • Lebensmittel ohne oder mit weniger Verpackung kaufen

Am Mittwoch wollten wir auch ein Zeichen gegen den Krieg und für den Frieden in der Ukraine setzen. Fast alle haben am Tag davor Kuchen oder Muffins selber gebacken. Beim Kuchenverkauf in den anderen Klassen sowie bei der Spendensammelaktion rund um die Schule kamen fast 550 Euro zusammen. Dass so viel Geld zusammen kommen würde, damit hatten wir nicht gerechnet! Gemeinsamen haben wir dann entschieden, jeweils die Hälfte an „Save the Children e.V.“ und „SOS-Kinderdörfer“ in der Ukraine zu spenden.

Am Donnerstag haben wir passend zum Thema Nachhaltigkeit selber Zahnputzpulver (siehe Rezept) hergestellt, um das mal auszuprobieren und so weniger Plastikverpackungen zu benutzen.

Pesto haben wir auch selbstgemacht. LECKER!

Unsere Woche endete mit dem globalen Klimastreik „Fridays for Future“, an der zwei Drittel der Klasse teilnahmen. Und am Samstag schaltete sogar die Hälfte der Kinder unserer Klasse um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht aus und nahm so an der „EARTH Hour“ teil.

Obwohl es uns nicht immer leicht fiel, unsere Vorhaben umzusetzen, konnte doch jede*r mit sich zufrieden sein.

Wir haben in dieser Woche viel gelernt und wollen viele Sachen beibehalten, denn wir haben nur diesen einen Planeten!

   
   

Wayang Kardus I

25.03.2022 (kf) - In Anlehnung an die indonesischen Stabfiguren bauen und gestalten die Klassen JüL b und 5 a bunte Pappfiguren – mit und ohne Gelenke.
Die JüL b hat schon mal vorgelegt und unter der Anleitung von Hestu Nugroho in einem Workshop gebastelt. Zuerst wurden den Kindern Stabfiguren und  ein Beispiel für die Pappfiguren gezeigt. Danach konnten sie gleich loslegen. 

 
 Sie haben mit viel Freude, Elan und kreativen Ideen gezeichnet und gemalt.
Anschließend wurden die Figuren ausgeschnitten 
und 
auf Stöcken befestigt.
   

Eine farbige Welt von Tieren, Menschen und Fantasiefiguren waren entstanden und die kleinen Künstler*innen von Stolz erfüllt. 
Nun macht sich die bunte Truppe auf den Weg nach Kassel, wo sie mit vielen weiteren aus aller Welt an der Documenta teilnehmen wird. 

                   
Zum Seitenanfang springen