Grundschule am Barbarossaplatz [07G18]

Navigation

Suche

Inhalt

Spendenübergabe

18.12.2019 (str) - Am 16. Dezember wurden Frau Aden vom Kinderhilfswerk PLAN INTERNATIONAL sowie unser Rektor Herr Riechert und die Vorsitzende des Förderverein, Frau Schäfer, ins SCHÜPA eingeladen. Dort wurde PLAN der Teil des beim Spendenlauf erlaufenen Geldes symbolisch übergeben, der einem wohltätigen Zwecke gespendet werden sollte.

Die Schülersprecher*innen übergaben Frau Aden einen Scheck in Höhe von 11.000 Euro.
 
Frau Aden erklärte den SCHÜPA-Mitgliedern, wofür das Geld verwendet werden könnte. Sie stellte zwei Projekte vor. Zum einen "Sauberes Wasser für Ghana" und zum anderen den "Mädchenfonds".
Das SCHÜPA sprach sich dafür aus, dass die Spende für den Mädchenfond verwendet werden soll!

Der Mädchenfonds beschäftigt sich mit der Gleichstellung von Mädchen. 
Denn nich
t in allen Ländern haben Mädchen gleichberechtigten Zugang zu Bildungseinrichtungen, also z. B. Schulen.

Zum Abschluss hat jedes Kind noch ein kleines Dankeschön von Frau Aden bekommen. 
 

Das Lied der bunten Vögel

 10.12.2019 (kf, Fotos: nh) - In der letzten Novemberwoche hatten alle JüL-Klassen mal wieder Besuch von Kofi Asamoah von der Gesellschaft für solidarische Entwicklungszusammenarbeit.

Im Rahmen der
Unterrichtseinheit "Kinder einer Welt" hat er den Kindern vom Leben in Afrika erzählt.   
  
Dann haben sie gemeinsam das Lied von den bunten Vögeln gelernt, gesungen und getanzt. So wie es die Kinder in den Dörfern von Ghana singen und tanzen:

Tsche, tsche-kule,
Tsche, tsche-kofinsa,
Kofi nsalanga,
Lalaschie langa,
Kum adende 
 
 Den Höhepunkt aber bildete auch diesmal wieder das gemeinsame Trommeln.
Jedes Kind bekam eine große afrikanische Trommel und alle zusammen ließen die Schule in afrikanische Rhythmen erbeben.

Ein tolles Erlebnis!



Unser Lesefest 2019


25.11.2019 - (Elsa, Jule, Jule Mare, 6a & Mathilda, Sophia, 6b; Fotos so) -

Dieses Jahr gab es wieder viele abwechslungsreiche Lesebeiträge zu hören. Die Kinder aus den JüL-Klassen (1-3) sowie den Klassenstufen 4 und 5 haben aus den unterschiedlichsten Büchern vorgelesen. 
Ganz verschieden und unterhaltsam wurden die Beiträge einzeln oder als Duo auf der Lesebühne vorgetragen.
Wir hörten von einem erlebnisreichen Tag im Zoo (Ich und Klara und die Tiere) und lernten dort tolle Grimassen. Danach wurde es spannend mit dem Räuber Hotzenplotz, der der Großmutter die Kaffeemühle klaute. Außerdem trafen wir auf unserer Lesereise eine Nilpferdhorde (Ein Nilpferd kommt selten allein) und hatten viel zu lachen bei der Geschichte von einem Hund, der alles mag - außer Fisch (Mag ich! Gar nicht!) Wir erfuhren, wie eine Oma das Internet lahmlegen kann (Der Tag, an dem Oma das Internet kaputt gemacht hat), wurden auf eine Klassenreise der 4a mitgenommen (Klassenreise mit Miss Braitwhistle) und einiges mehr. 
Das Publikum konnte sich also über abwechslungsreiche Geschichten freuen und viele gute Buchtipps mit nach Hause nehmen!
Als Dankeschön bekamen die Lesekinder eine Urkunde und einen Buchgutschein für ihre Klasse überreicht. Davon können sich die Klassen ein Buch aussuchen, reihum lesen und später der Schulbücherei spenden. So können sich alle Kinder unserer Schule daran erfreuen. 

 
Ein Team von Kindern aus den sechsten Klassen hat den Abend moderiert und bei der Vorbereitung und der Durchführung des Lesefestes tatkräftig geholfen. 



Wir danken allen Vorleser*innen, Zuhörer*innen und Helfer*innen, die unser Lesefest zu einer rundum gelungenen Veranstaltung gemacht haben. 

Bundesweiter Vorlesetag - auch bei uns

von Yale, Meira und Vicky: 4 a - 25.11.2019 - Am Freitag den 15. November kam die Schauspielerin und Sprecherin Meriam Abbas zu uns in den Mehrzweckraum und las den Kindern der 4a und der Jül e aus dem Buch „Dirk und ich“ von Andreas Steinhöfel zwei wirklich sehr lustige Kapitel vor.  
Der Mehrzweckraum war gemütlich gestaltet, sodass wir entspannt auf Matten sitzen oder liegen konnten und ihrer schönen und beruhigenden Stimme folgten. Besonders das Kapitel „Spagettimonster“ las sie so witzig vor, dass wir uns vor Lachen kaum halten konnten

 

Projekttag "Klimawandel" in den JüL-Klassen

07.11.2019 (kf) - Nicht nur in den Klassen 4 - 6 (siehe Artikel unten) arbeiteten die Schüler*innen mit dem Thema "Klimawandel". Am 30. Oktober beschäftigten sich auch die JüL-Klassen mit den Ursachen und Folgen des Klimawandels sowie den Möglichkeiten, selbst einen kleinen Beitrag zur Energieeinsparung zu leisten. 

In den Klassen JüL b und JüL e dokumentierten die Kinder ihr Vorwissen und formulierten Fragen. Sie sahen sich eine kleines Erklärvideo an, führten Versuche durch, erarbeiteten kleine Referate und Spielszenen. Außerdem spielten sie Energiesparmemorys und malten Erinnerungsaufkleber für Zuhause. Es wurden auch Miniaturbeete in Verpackungskartons angelegt. Den Abschluss bildete ein leckeres und selbst zubereitetes Frühstück mit Obst und Gemüse sowie weiteren Produkten aus der Region.
  
  
Mehr Bilder aus der JüL b und e könnt ihr sehen, wenn ihr unten auf "weiterlesen und "weitergucken" klickt.

(ko) - Die Klassen JüL a, Jül c und JüL d arbeiteten zum Thema "Müllvermeidung". Vor dem Projekttag sammelten alle Familien der Klassen zwei Tage lang ihren Müll (ausgenommen den Biomüll). Die Kinder brachten also jeweils eine mehr oder weniger große Tüte Müll mit in die Schule.
Zuerst hatten wir für die Kinder ein kleine Fotoausstellung von Müllvorkommen in verschiedenen Teilen der Erde vorbereitet. In einem "Museumsrundgang" erhielten sie einen Eindruck von den Dimensionen des Müllaufkommens und formulierten ihre Eindrücke. 
Anschließend wurden die Mülltüten wahllos - aber natürlich gerecht :-) - auf den Gruppentischen verteilt. Die Kinder haben allen Müll sortiert und Kategorien gebildet.
Man einigte sich auf folgende:
·      Plastik
·      Papier/Pappe 
·      Glas/Metall 
Danach wurde in drei größeren Teams weitergearbeitet

Wie? - Das erfahrt ihr, wenn ihr unten auf "weiterlesen und weitergucken" klickt!

 


Unser Spendenlauf: tausende Runden - tausende Euro

       

27.09.2019 (kf, Fotos kf und so) - Am 25. September ab 10.30 Uhr wurde es ausgesprochen lebhaft auf unserem Hof und im Erdgeschoss.
Fleißige Schüler*innen trugen Tische für die Stempelstationen auf den Hof, Eltern, Schüler*innen und weitere Helfer*innen fegten die Laufstrecke vom Laub frei und schnippelten im Akkord Obst, das uns EDEKA Schrader gespendet hatte. 
 
Nach und nach füllte sich der Schulhof dann mit aufgeregten Kindern.
 
  
Und dann endlich: Punkt 11.00 Uhr ertönte der Startpfiff von Herrn Riechert für die erste Starter*innen-Gruppe.
Nun folgten im 10-Sekunden-Takt die weiteren Startpfiffe für die folgenden Klassen. 

Selbst das Wetter zeigte sich in Geberlaune und setzte für die angesetzte Zeit den Regen aus!

Und die Kinder liefen und liefen und liefen! Sie wurden auf der gesamten Strecke angefeuert von Eltern, Großeltern, Nachbarn und Freunden. 

        
 
An den Stempelstationen, wo sich die Läufer*innen für jede gelaufene Runde einen Stempel geben lassen konnten, herrschte großer Andrang. 
Viele Läufer*innen schafften das Limit von 15 Runden in einer Stunde und zogen damit ihren Sponsor*innen hohe Beträge aus den Taschen. 


Wir danken allen, die die Kinder mit Engagement, Zuspruch, guter Laune und natürlich mit finanziellen Zuwendungen und Sachspenden unterstützt haben. 

Mit der einen Hälfte der Spenden werden wir auf Wunsch der Kinder das Kinderhilfswerk PLAN INTERNATIONAL unterstützen. 
Die andere Hälfte der Einnahmen wird - ebenfalls nach den Wünschen der Schülerschaft - die Anschaffung von interaktiven Whiteboards, sogenannten SMART Boards, unterstützen sowie die Organisation und Durchführung eines mehrtägigen Sportprojektes /-festes finanzieren.


Fridays for Future

 
29.09.2019 (mr, Fotos: so) - Am Freitag präsentierten die Kinder der 5. Klassen ihre Ergebnisse des „Klimawandel-Projekts“ aus dem Nawi- und Gewi-Unterricht. Während der vergangenen Wochen haben die sie zu dem Thema geforscht und in fantasievoller Art sich dem Problem der globalen Erderwärmung angenähert. 

Es entstanden Transparente und Flugblätter, es wurden Reden vorbereitet und Rap-Texte geschrieben und einstudiert.
Leider musste die geplante Demonstration auf dem Schulhof wegen des schlechten Wetters auf einen Freitag nach den Ferien verschoben werden.

Stattdessen gab es eine Präsentation für die Kinder aus dem 6. Klassen im Mehrzweckraum.
Die Demonstrant*innen zeigten Ihre Plakate, verteilten die Flyer und begeisterten das Publikum durch engagierte Vorträge und fetzige Rap-Songs.

Zum Abschluss sangen alle gemeinsam den Energiesong.
 
Am Freitag, den 25.10.19, konnten wir unser „Fridays for Future-Projekt“ auf dem Hof abschließen.
  
In einem Demonstrationszug zogen die 5. Klassen am Ende der 1. großen Pause über den Schulhof. Mit Transparenten, Flugblättern und Sprechchören wurden die Kinder der Schulen in Stimmung gebracht. 
 
Abschließend gab es mehrere Präsentationen auf einer improvisierten Bühne bei den Fahrradständern.
  
Die Kinder der Schule, viele Lehrer*innen sowie einige Eltern und Erzieher*innen verfolgten interessiert die Rednerbeiträge, die Rap-Songs und das Energielied

 
 

Wir hoffen, dass unsere Aktion bei allen Zuschauer*innen einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat und wir somit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten konnten!

Fußball Feldrunde


05.10.2019 (Ali Kilisli) - Am 03.09.19 ist die  Grundschule am Barbarossaplatz zum ersten Mal bei der Feldrunde angetreten.

Wir hatten in der ersten Gruppenphase zwei Gegner, die Grundschule am Dielingsgrund und die Sternberg Grundschule. Im ersten Spiel mussten wir uns mit 1:3 geschlagen geben und im zweiten Spiel gewannen wir 2:0.

Das hat gereicht um die Zwischenrunde am 24.03.20 zu erreichen.

Unser Kapitän Hamudi hat viel Verantwortung übernommen und war ein Torschütze, der andere Spieler wie Tom und Aldo in Szene setzte, die weitere Tore für uns erzielten.

Im Mittelfeld haben unsere Dribblekünstler Eren, Izzet und Johann die Gegner durcheinander gewirbelt. Und ohne unsere Verteidiger im Zentrum und in der Abwehr: Moritz, Lasse, Tim, Dominick und Julian, die viel abgewehrt haben, wären wir nicht eine Runde weiter. Darüberhinaus war unser Keeper Arthur in Topform. Er hat Bälle gehalten, die wir Zuschauer nicht für möglich gehalten haben.


Riesen Respekt an die Mannschaft und besten Dank an den Förderverein der Grundschule am Barbarossaplatz, der uns das Equipment gesponsert hat, damit wir als Sieger auch gut aussehen.


Die Radfahrausbildung der 4. Klassen hat begonnen!

15.09.2019 (cn) - Am letzten Mittwoch fuhren die Kinder der 4 a und 4 b auf dem Schulhof und der Spielstraße an fünf Fahrradstationen auf ihren eigenen Fahrrädern. Besonders der Blick über die linke Schulter und die Geschicklichkeit beim Fahren wurden geübt. 

Am Freitag ging es dann gleich in die Jugendverkehrsschule. Hier wurde auf den Sicherheitsblick, Handzeichen und das sichere Linksabbiegen geachtet. 
 
Für beide Klassen stehen jetzt noch einige Besuche in der Jugendverkehrsschule auf dem Programm, bevor es im März zum Üben rund um die Schule in den echten Straßenverkehr geht. 
Ein Tipp: Die Kinder der 4.Klassen können die Jugendverkehrsschule am Sachsendamm 25 jeweils montags und dienstags besuchen, um dort zu üben. (April bis September:14:00 – 19:00 Uhr,
März und Oktober 14:00 – 18:00 Uhr,
November 14:00 – 17:00 Uhr)

Denn beim Fahrradfahren gleichzeitig auf die Verkehrszeichen und –regeln zu achten, ist gar nicht so einfach. 

Aber Übung macht die Meisterin und den Meister!

 

Spendenlauf

Plakatgestaltung: C. Kümmel
Zum Seitenanfang springen